Welche Tests werden verwendet, um Parasiten zu erkennen?

Die Meinung, dass eine parasitäre Infektion immer von einem charakteristischen Krankheitsbild begleitet wird, ist falsch. Häufig tritt eine Helmintheninvasion vor dem Hintergrund des Fehlens störender Symptome auf. Eine nicht rechtzeitig durchgeführte Behandlung kann zu sehr bedauerlichen Folgen führen, darunter: Vergiftung des Körpers, Erkrankungen des Verdauungstrakts und anderer innerer Organe. Das Testen auf Parasiten hilft dabei, das Vorhandensein von Fremdorganismen zu bestimmen und die beste Behandlungsoption auszuwählen. Systematische Forschung ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder erforderlich.

Parasitentests

Rechtzeitige Analysen helfen, verschiedene Komplikationen zu vermeiden, wenn Parasiten den Körper schädigen.

Analysehinweise

In den allermeisten Fällen geht die Infektion des Körpers mit Parasiten mit charakteristischen Symptomen einher, die nur schwer zu übersehen sind. Aber in den frühen Stadien der helminthischen Invasion kann das klinische Bild praktisch nicht zum Ausdruck kommen. Um das Vorhandensein von Protozoen in diesem Zeitraum im menschlichen Körper zu bestimmen, können nur Parasiten analysiert werden.

Zu den Hauptindikationen, deren Vorhandensein eine Person buchstäblich dazu zwingt, einen Parasitentest durchzuführen, gehören:

  • Juckreiz im After, vor allem nachts störend, weil die Parasiten Eier gelegt haben.
  • Verdauungsstörungen, ausgedrückt in Verstopfung, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen.
  • Schnelle Ermüdung, Lethargie, Schwäche.
  • Verminderte Immunität und Widerstandsfähigkeit des Körpers, Anfälligkeit für Infektions- und Viruserkrankungen.
  • Juckreiz im After als Indikation für einen Parasitentest
  • Allgemeines Unwohlsein, Blässe der Gesichts- und Körperhaut, die auf einen Mangel an nützlichen Mikroelementen im Körper zurückzuführen ist, die Parasiten absorbieren.
  • Appetitlosigkeit oder umgekehrt übermäßiges Verlangen nach Nahrung.
  • Gewichtsreduktion auf kritische Werte. Normalerweise passiert dies nur, wenn die Parasiten den Körper schon lange befallen haben und die Anzahl der Individuen fast kritisch ist.

Aufgrund der Nichteinhaltung der elementaren Regeln der persönlichen Hygiene sind Kinder der jüngsten Altersgruppe am anfälligsten für eine Parasiteninfektion. Aber auch Parasiten bei Erwachsenen sind nicht ausgeschlossen. Das Fangen von Helminthen ist viel einfacher, als sich viele diesen Vorgang vorstellen.

Um Komplikationen und eine Verschlechterung des Zustands zu vermeiden, wird empfohlen, mindestens ein- bis zweimal im Jahr Tests durchzuführen. Es ist ratsam, eine Studie in den Sommer- und Herbstperioden durchzuführen, da in dieser Zeit die höchste Inzidenz am häufigsten auftritt.

Stuhlprobleme als Indikation für Parasitentests

Vielzahl effektiver Methoden.

Die moderne praktische Medizin bietet ein breites Spektrum verschiedener Tests auf das Vorhandensein verschiedener Parasiten bei Erwachsenen und Kindern, die jeweils klare Vor- und Nachteile haben. Um ein möglichst zuverlässiges Ergebnis zu erhalten, wird empfohlen, mehrere Analysearten gleichzeitig durchzuführen. Dieser Ansatz wird dazu beitragen, Parasiten bereits in den frühen Stadien der Infektion zu identifizieren.

Zu den effektivsten und am häufigsten verwendeten Methoden gehören die folgenden:

  • Stuhlanalyse;
  • Hämolymphe-Analyse;
  • Untersuchung eines Abstrichs oder Schabens.

In einigen Fällen, wenn eine helminthische Invasion festgestellt wird, sind mehrere zusätzliche Studien erforderlich. Solche Methoden wie: Computertomographie, Röntgenuntersuchung, Ultraschalluntersuchung können angewendet werden. Die Notwendigkeit ergibt sich aus der Tatsache, dass die Aktivität von Parasiten häufig zu Schäden an inneren Organen und zur Entwicklung von kumulativen Krankheiten führt.

Parasitenabstrich

Bluttest

Ein Bluttest auf das Vorhandensein von fast allen Arten von Parasiten im Körper ist im Vergleich zu anderen Methoden am zuverlässigsten und ermöglicht es Ihnen, Infektionen bereits in einem frühen Stadium zu erkennen. Zu den am weitesten verbreiteten gehört der enzymgebundene Immunadsorptionstest, der auf dem Nachweis von Veränderungen in der Zusammensetzung der Hämolymphe basiert, die durch Parasiten verursacht werden.

Charakteristische pathologische Veränderungen im Blut werden durch die Ausscheidung von Abfallprodukten durch Parasiten und die anschließende Vergiftung des Körpers verursacht. Als Reaktion auf solche Faktoren beginnt das Immunsystem des Körpers, Antikörper zu produzieren. Es ist ihre Anzahl, die den Grad der helminthischen Invasion oder deren Abwesenheit bestimmt.

Die Untersuchung der Blutzusammensetzung ermöglicht es Ihnen, nicht nur das Vorhandensein einer Helmintheninvasion zu erkennen, sondern auch die Art der Parasiten, ihre ungefähre Anzahl und den Grad der Schädigung des Körpers. Um die genauesten Ergebnisse zu erhalten, wird empfohlen, bestimmte Regeln für das Blutspendeverfahren zu beachten: Es ist besser, das Biomaterial auf nüchternen Magen und nur morgens einzunehmen.

Bluttest auf Parasiten

Die Zuverlässigkeit des Enzymimmunoassays liegt bei etwa 90 % und erlaubt Ihnen, die größte Anzahl bekannter Parasitenarten zu identifizieren. Zu den Vorteilen der Untersuchung der Hämolymphe gehört außerdem die Möglichkeit, Protozoen zu identifizieren, die nicht im Darm, sondern in anderen Organen wie der Lunge oder der Leber parasitieren.

Kotanalyse

Am häufigsten wird die traditionelle Stuhlanalyse verwendet, um parasitäre Individuen im menschlichen Körper zu identifizieren. Diese Methode ist nur zuverlässig, wenn seit der Infektion mindestens 60-90 Tage vergangen sind. Basierend auf den Ergebnissen einer Kotstudie ist es auch möglich, nur das Vorhandensein solcher Arten von Parasiten im Körper nachzuweisen, die nur im Darm parasitieren können, dies sind: Nematoden, Trematoden, Bandwürmer.

Die Untersuchung des Kots auf Parasiten wird in der Regel mindestens zwei- bis dreimal im Abstand von mehreren Tagen durchgeführt. Diese Messung ist notwendig, um zuverlässigere Ergebnisse zu erhalten. Die Durchführung einer einzelnen Studie führt häufig zu falsch negativen Ergebnissen, was auf die spezifischen Merkmale des Lebenszyklus von Parasiten zurückzuführen ist.

Fläschchen zur Stuhlanalyse auf Parasiten

Das Analyseverfahren umfasst die Untersuchung von Kot auf das Vorhandensein von Eiern, Larven und Erwachsenen. Für den Fall, dass zum Zeitpunkt der fäkalen Massenentnahme keine Parasiteneier im Biomaterial vorhanden waren, ist der Test trotz tatsächlichem Parasitenbefall falsch negativ. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, wird empfohlen, einige Grundregeln für die Abgabe von Biomaterial zu beachten:

  • Die Stuhlentnahme sollte morgens, spätestens um 11 Uhr erfolgen. m. , Ortszeit.
  • Die optimale Masse an Biomaterial beträgt ein Drittel des Standardbehälters für die Analyse, der in jeder Apotheke gekauft werden kann, es kann jedoch weniger erforderlich sein.
  • Sie geben eine solche Analyse, wenn der Patient den Körper und die Haut um den Anus juckt. Dieses Zeichen deutet darauf hin, dass neben Parasiten auch Wurmeier im menschlichen Körper vorhanden sind.
  • Es ist wünschenswert, das Biomaterial spätestens 30-40 Minuten nach seiner Entnahme an das Labor zu liefern. In diesem Fall sind die Ergebnisse so zuverlässig wie möglich. Ist dies nicht möglich, muss das Biomaterial gekühlt gelagert werden.
Parasitentest

Ein Stuhltest auf Parasiten sollte zusammen mit anderen Arten von Tests auf Helminthen durchgeführt werden. Nur die Untersuchung mit zwei oder mehr Methoden liefert verlässliche Ergebnisse. Es wird empfohlen, die Parasitenanalyse mindestens einmal im Jahr zu wiederholen, um eine helminthische Invasion zu erkennen. Darüber hinaus sollte vor dem Auftreten einer Essstörung eine Parasitenbekämpfung durchgeführt werden.

Forschungsschaben

Die Untersuchung von Kratzern aus den Gewebefalten des Anus ist eine der einfachsten und am wenigsten zuverlässigen. Ob sich im Körper ein Parasit befindet, kann auf diese Weise nur festgestellt werden, wenn der Zeitpunkt der Entnahme des Materials mit der Zeit der Eiablage bei Parasiten zusammenfällt. Es ist jedoch diese Methode, die am häufigsten verwendet wird, um eine helminthische Invasion bei Kindern einer jüngeren Alterskategorie zu erkennen.

Während des Eingriffs wird mit einem sterilen Klebeband oder einem Wattestäbchen biologisches Material aus den Gewebefalten des Afters der Testperson entfernt. Für die zuverlässigsten Ergebnisse wird empfohlen, den Test mindestens drei- bis viermal durchzuführen.

Parasiten kratzen

Zuverlässigkeit der Forschung

Um zuverlässige Ergebnisse bei jedem Test auf das Vorhandensein von Parasiten zu erhalten, müssen zunächst alle Vorschriften zur Sammlung von Testmaterial eingehalten werden. Darüber hinaus wird empfohlen, mindestens zwei Arten von Studien gleichzeitig durchzuführen, durch die es möglich ist, Personen zu identifizieren, die nicht nur im Darm, sondern auch in anderen Organen und Geweben parasitieren.

Zu den am wenigsten effektiven in Bezug auf Zuverlässigkeit gehören die Untersuchung von Kot und das Abkratzen des Anus. Dies liegt daran, dass die Ergebnisse solcher Analysen sowohl aufgrund des Fehlens von Eiern und Erwachsenen im Kot als auch aufgrund der elementaren Unaufmerksamkeit des Laboranten, der die Analyse durchführt, falsch negativ sein können.

Wie kann man das Vorhandensein von Helminthen im Körper überprüfen, um die genauesten Ergebnisse zu erhalten? Welche Parasitentests sind am zuverlässigsten? Um Helminthen rechtzeitig zu identifizieren und mit der Anwendung einer geeigneten Therapie zu beginnen, müssen einige Grundregeln beachtet werden:

  • Das Verfahren zum Bestehen einer Prüfung muss gemäß den vorgeschriebenen Regeln durchgeführt werden.
  • Juckreiz im Enddarm als Indikation für Parasitentestung
  • Es ist wünschenswert, jede durchgeführte Untersuchung mindestens zweimal im Abstand von mehreren Tagen zu wiederholen.
  • Es ist wünschenswert, Biomaterial für die Stuhlanalyse zu sammeln, wenn ein solches Symptom wie Juckreiz und Brennen im Anus auftritt.

Es muss daran erinnert werden, dass ein Erwachsener einmal im Jahr untersucht werden sollte. Kinder, insbesondere die jüngste Altersgruppe, sind gefährdet, daher sollte das Kind mindestens alle drei Monate untersucht werden.

Kosten des Verfahrens

Ein Verfahren zur Untersuchung von biologischem Material auf das Vorhandensein von Parasiten im Körper kann in fast jeder medizinischen Einrichtung, sowohl staatlich als auch kommerziell, durchgeführt werden. Dabei ist jedoch zu bedenken, dass Bluttests auf Parasiten nicht in jeder Klinik durchgeführt werden, während einfachere Tests fast überall durchgeführt werden.

Analyse zum Nachweis von Parasiten

Wie viel würde diese Art von Forschung kosten? Die Kosten für einen Bluttest können je nach Region und Art der medizinischen Einrichtung stark variieren. Die Kosten für den Stuhltest sind etwas geringer.

Die regelmäßige Untersuchung von biologischem Material ist eine wichtige und notwendige Maßnahme. Die rechtzeitige Erkennung von Parasiten ermöglicht es, eine Intoxikation des Körpers auszuschließen und rechtzeitig eine Therapie durchzuführen. Das Fehlen einer angemessenen Behandlung kann nicht nur zu einer Vergiftung führen, dh zu einer Vergiftung des Körpers mit den Abfallprodukten von Helminthen, sondern auch zur Entwicklung entzündlicher Erkrankungen der inneren Organe.